Lifestyle Profi

Zigarettenrauch schadet nicht nur Ihnen, sondern auch Ihrer Umwelt

Zigaretten Rauchen schadet

Kleine Kinder sind durch Zigarettenrauch besonders stark bedroht. Selbst starke Raucher sollten sich also überlegen, ob sie in der Gegenwart von Kindern nicht freiwillig auf die Kippe verzichten. Der Gesetzgeber legt bei seinen Vorschriften besonderen Wert auf den Schutz von Kindern und Jugendlichen. Dazu dient der Altersnachweis beim Kauf an Automaten ebenso wie das Werbeverbot für Tabakartikel.

Aber auch (nicht rauchende) Eltern können selbst einiges dazu beitragen, ihre Kinder vor dem Zigarettenrauch zu schützen. Vermeiden Sie es, Ihre Kinder an Orte mitzunehmen, an denen stark geraucht wird! Dazu gehören Kneipen ebenso wie Bierzelte. Wenn Sie etwas essen oder nur kurz ein Getränk zu sich nehmen wollen, dann können Sie das ebenso in Gaststätten mit abgetrennten Raucherzimmern wie auch im Biergarten. Es gibt genügend Orte, an denen nicht geraucht wird oder wo der Rauch, wie im Freien, sehr schnell abzieht.

An dieser Stelle geht ein Appell an beide Seiten, sowohl Raucher als auch Nichtraucher: Etwas Toleranz und Rücksichtnahme gegenüber den anderen sollten alle üben. Auch in einem Raucherzimmer muss nicht geraucht werden, während der Nachbar gerade sein Essen verzehrt, und die Nichtraucher sollten den Rauchern doch die wenigen Räumlichkeiten vergönnen, in denen sie ihrem Vergnügen noch nachkommen dürfen.

Beim gemeinsamen Rauchen vor der Kneipe ergeben sich immer wieder nette Dating Gelegenheiten. Bei einer Firmenveranstaltungen können im Raucherbereich sich so ganz neue Kontakte ergeben...

Nicht Rauchen sollte man vor allem in Gegenwart von kleinen Kindern.